Heute, am 16.11 haben keine Mitglieder des Fördervereins ihren Geburtstag.

KulTour am Sonntag

20. Oktober 2019

Silvia war begeistert. Alle waren da. Keiner hatte abgesagt. Und alle halbwegs pünktlich. Nur der RundumDeutschlandradfahrer war etwas später dran. Natürlich mit der Gazelle. (Gazelle = Fahrrad ohne Motor). Lobenswert! Fünfzehn kulturbegeisterte Mitglieder des Förderverein trafen sich bei den Koordinaten 51.817140° N 10.253001° E. Dort befand sich der Eingang zur Iberger Tropfsteinhöhle. Im Eingangsbereich hatte Holger ein sehr gutes Frühstücksbufett aufgebaut. Alles was der hungerige Oldie sich wünscht war vorhaden.

Nachdem alle gesättigt waren, stand neben dem Toilettengang, Höhlenkunde auf dem Programm. In der Höhle zeigte uns der Höhlenführer nicht nur den Backofen der Zwerge; auch den Zwergenkönig Hübig konnte schlafend auf seinem Thron leise bewundert werden.

Nach der Audienz bei seiner königlichen Hoheit, ging es in den Wald und zwar in den Weltwald. Das "Arboretum" ist ein ca. 100 Hektar großes Waldstück in dem ca. 600 verschiedene Gehölze aus aller Welt angepflanzt wurden. Silvia und ihre Töchter hatten für uns eine Route durch den Norden Amerikas ausgesucht. Wir sollten aber nicht nur dem, mit einer Feder gekenzeichneten Pfad folgen (finden), sondern auch einige Fragen beantworten. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es auf dem "Federpfad". Eine Gruppe vom Start bis zum Ziel; die andere Gruppe von Ziel zum Start.

Durch dichten Wald, über schwankende Brücken, vorbei an den verlassenen Behausungen der nordamerikanischen Ureinwohner, war es eine kurzweilige Wanderung. Das Wetter spielte auch mit. Erst am Ende des Weges fing es an zu nieseln.

Nachdem wir alle wieder am Ausgangspunkt der kleinen Rallye eingetroffen sind und die Auswertung der Fragen - ohne Rechtsbeistand - ein Unendschieden ergab, wurde der gemütliche Teil des Tages einleutet: über den Eingang des Cafés befand sich ein Glockenspiel. Stefanie hielt im Café Antique Kaffee und Kuchen bereit.

Zusammenfassung: Es war ein schöner Tag. Das Wetter hätte etwas besser sein können; aber es war gut so. Wir haben viel gesehen und hungern mussten wir auch nicht. Es hat Spaß gemacht. Da wird es Zeit, daß wir uns ganz herzlich bedanken. Nicht nur Silvia und Spüli sei dank; auch Dorthe und Ulrike müssen wir danken.

DANKE
Frühstück
Hinweisschild
Höhleneingang
Ibergerer Höhlenzentrum
die Sinne
Pilz mit Höhlenzeichnung
unser Vorstand am Höhleneingang

Vorstand im Höhlenmuseum

unser Vorstand am Höhleneingang